Die Welt aus der Sicht von NSCs
Aufzeichnungen verschiedener Charaktere

Private Aufzeichnung, Assistenzwissenschaftler Smith (NPC/NSC auf  der Morpheus Science-Station)

2 Wochen ist es nun her. Eigentlich hätte ich mich über Ablenkung freuen sollen. Aber das? Nun, die Laune meiner Chefin hat es auch nicht gerade verbessert. Seit die fremde Frachtercrew unsere Chemikalien geklaut haben ist sie noch durchgeknallter. Manchmal denk Sie wir hätten die Chemikalien  noch und wir müssen Ihr stets von neuem sagen, dass es gestohlen wurde. „Von wem?“ fragt sie dann stets. Ich wünschte ich hätte eine konkrete Antwort. Wie begann eigentlich alles?

Der Frachter, Sie nannten Ihn Stardust besuchte uns. Ich war bereits durch den Arbeitstag mit… „Verpeilchen“ wie ich sie hasserfüllt nenne sehr entnerft. Dann kam diese Frau. Ich weiß nicht mehr wie sie hieß. Sie wollte uns die Chemikalien abkaufen. Das kam mir etwas merkwürdig vor, aber wenn sie etwas interessantes hatten… Mr. Jones meinte wir können Biomemetisches Gel gebrauchen… ist natürlich immer Lukrativ. Die Frau ging um es mit Ihrem Captain abzuklären. Eigentlich hätte ich da misstrauisch werden sollen. Eine derart schwer zu beschaffende und von der Föderation-only kontrollierte Substanz hat keine normale vertrauenswürdige Frachtercrew in Reichweite. Doch ich war zu ablenkt von „Verpeilchen“. Diese wollte schließlich Wasser – ich rief nach den Wachen. Mit Phasern im Anschlag durch die Tür stürmend zeigten Sie uns, dass Sie doch noch auf Zack waren. Dennoch wollten wir nur Wasser.

Später kam die halbe Frachter Crew, „Verpeilchen“ wollte nun Kaffee und Kuchen. Die Reaktion der Wachen wohl wissend, sagte ich diesmal präventiv dazu dass wir Kaffee und Kuchen brauchen – und keinen weiteren Rambo Auftritt. Hätte ich nur gewusst was zu dieser Zeit geschehen war… unsere Wachen waren betäubt. Die Frachtercrew schien Sie überlistet zu haben. Auch mich, Jones und „Verpeilchen“ haben sie überrumpelt. Mit einem Hyposprey aus der Hand des Klingonen. Klingonen! Hypospray! Wer denkt denn an so was?? Als nächstes begegnet uns ein Paklet mit Diplom!

Nun, hier sitz ich und spreche zu meinem PADD. Ich will doch einfach nur weg von hier. Weg von Ihr. Weit weit weg!

Crewman Yellowshirt, Security NPC/NSC der die Stardust untersuchte

Persönliches Logbuch. Sternzeit 754392.2
Ich hätte leiser Sprechen sollen. Meine Vorgesetzte hat mich getadelt. Zu recht. Aber Sie war auch hässlich. – Computer erase that entire personal log!

Worte aus dem Reich der Toten

2 Wochen ist es her, als ich starb. Für gutes Geld, darf ich dazusagen. Doch leider ist ein neues Leben unbezahlbar. Ich war der Bodyguard von Orson Atkins. Der Mann hatte es echt drauf. Kohle ohne Ende. Leider auch Feinde ohne Ende. Kommt wohl daher, dass die Kohle von selbigen stammte. Nun, es begann als ein ganz normaler Arbeitstag. 2 Kunden kamen. Von der Stardust. Irgend so einem gammligen Frachter. Sie schienen nicht gefährlich, ich habe Sie entwaffnet und die Tür bewacht. Da stürmte plötzlich ein Mann mit einem Gewehr herein. Ich betäubte Ihn schnell. Daraufhin schnappte ich mir ein menschliches Schutzschild (Gast) und ging zur selben Position wo ich schoss. Es war nur zu erwarten, dass eine weitere Person dachte sie könne mich genau dort erwischen. Das menschliche Schild wurde wie geplant betäubt und ich betäubte das 2te Bandenmitglied. Der andere Gast schnappte sich inzwischen ein Gewehr. Obwohl Sie auf die Tür zielte, war Sie mir nicht ganz geheuer. Ich arbeite lieber allein. Ich betäubte Sie präventiv. Da nun 2 Bandenmitglieder betäubt waren, vermutete ich, die weiteren würde nicht mehr so sorglos reinspazieren, also sprang ich raus und betäubte den 3ten und letzten. Tja, leider machte ich an diesem Tag einen Fehler. Der erstbetäubte trug eine Weste. Sie sorgte dafür, dass er nur kurz betäubt war. Er schoss mir mit dem Gewehr in den Rücken. Ja, und hier bin ich nun, Petrus, das ist meine Geschichte. Wie ist deine?


(Logfiles OT von Christian. Vielen Dank!! )